Informationen vor dem Hundekauf

Unsere liebevolle Hobbyzucht betreiben wir im LCD (Labrador Club Deutschland), der dem VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und international dem FCI angeschlossen ist.

Der LCD und damit seine Züchter und Zuchthunde unterliegen sehr strengen Kontrollen. Fortbildungen, Zuchtstättenkontrollen, Wurfbegrenzungen zum Schutz der Zuchthündinnen, Wurfabnahmen durch Zuchtwarte des LCD, Auflagen zur Deckrüdenauswahl  sind Teil der LCD Zuchtordnung.

Dazu gehören selbstverständlich auch viele Gesundheitsuntersuchungen unserer Labradore : Röntgen auf HD und ED mit Auswertung über einen unabhängigen Gutachter, Erstellen von DNA-Profilen, gentechnische Untersuchungen auf bestimmte Erbkrankheiten, regelmäßige Augenuntersuchungen durch speziell ausgebildetet DOK-Tierärzte.

Erst wenn der Labrador alle oben genannten Kriterien erfüllt hat, als gesund eingestuft wurde und auch sein labradortypisches Wesen bei einem LCD Wesenstest festgestellt wurde und eine Formwertbeurteilung über das rassetypische Aussehen erfolgreich abgeschlossen hat, kann die ZUCHTZULASSUNG über den LCD beantragt und erteilt werden.

Bei der Auswahl des passenden Deckrüdens nehme ich immer wieder weite Wege quer durch Europa in Kauf und bemühe mich, meinem selbstgesteckten Ziel gesunder, wesenstypischer und wunderschöner Labradore nahe zu kommen.

Labrador Welpen Life is Life KennelAuch bei der Aufzucht der Welpen scheuen wir keine Kosten und Mühen : Die bestmögliche, umfassende Prägung ist das Allerwichtigste. Die Kleinen werden im Wohnzimmer geboren, verbringen dort ihre ersten Lebenswochen und ziehen dann um in unser Welpenzimmer. Der Garten mit dem Teich, unsere Hühnerschar, Katzen, eine bunte Hundemeute, meine Enkelkinder, ein Kindergarten der einen Welpentag bei uns verbringt, Fahrten mit dem Auto und viel menschlicher Besuch bescheren den Welpen immer wieder neue Eindrücke und prägen für das Leben in den späteren Familien.

Im Alter von ca sieben Wochen erfolgt dann eine tierärztliche Untersuchung aller Welpen. Dabei werden die Kleinen das erste Mal geimpft und erhalten ihren persönlichen Chip. (Damit sind sie immer wieder identifizierbar.)

Dann erfolgt noch die Kontrolle des Züchters, der Zuchtstätte, der Mutterhündin und der Welpen durch einen LCD Zuchtwart. Dabei wird ein umfassendes Wurfabnahmeprotokoll erstellt, das jeder Welpenbesitzer zusammen mit dem internationalen Impfpass bei Abholung seines kleinen Labradors ausgehändigt bekommt. Darin enthalten ist eine Dokumentation zu jedem einzelnen Welpen.

Erst wenn dieses Wurfabnahmeprotokoll der LCD Hauptzuchtwartin vorliegt und ohne Beanstandungen ist, werden die FCI-VDH-LCD-Ahnentafeln der Welpen an den Züchter ausgehändigt. Der Züchter gibt die Ahnentafeln dann an die neuen Besitzer weiter. So ist sichergestellt, dass die Welpenkäufer bei Abholung ihres vierbeinigen Familienmitglieds umfassend informiert sind.

Selbstverständlich erhält jeder stolze neue Labradorbesitzer auch eine kleine LIFE IS LIFE Welpenfibel mit vielen Tipps zur Aufzucht, weiteren Prägung und Fütterung seines kleinen Schatzes.

Welpenspielstunden und  weiterführende Erziehungskurse bei uns auf der Wiese helfen und unterstützen die neuen Labradorbesitzer bei der weiteren Prägung und liebevollen, konsequenten Erziehung ihrer Vierbeiner.

Wir geben unsere Welpen nur mit einem Schutzvertrag ab, der u.a. ein Rückkaufsrecht enthält für den traurigen Fall, dass der Besitzer seinen Vierbeiner abgeben muss. Es kommt leider immer wieder einmal vor, dass z.B. durch unvorsehbare Schicksalsschläge ein LIFE IS LIFE Hund abgegeben werden muß. Auf keinen Fall soll eines unserer ‚Babys‘ im Tierheim oder anderswo landen. Wir nehmen den Hund bei uns auf und vermitteln ihn verantwortungsvoll weiter.

Auch ein Wesenstest und das Röntgen auf HD und ED der von uns gezüchteten Labradore ist uns sehr wichtig. Nur so wissen die Besitzer und auch wir als Züchter ob der Hund vollständig gesund und damit auch belastbar ist.

Die Welpen werden im Alter von mindestens acht Wochen abgegeben. Sie sind dann noch nicht stubenrein, brauchen viel Liebe und Unterstützung, können und dürfen nicht stundenlang allein gelassen werden.

„Ein Jahr Arbeit und viele Jahre Freude“ – das ist mein Leitspruch. Eine GUTE Hundeschule mit Welpenspielangeboten und daran anschließend weitere Erziehungskurse sollten auf jeden Fall besucht werden.

Nur wenn Sie viel Zeit, Liebe und Konsequenz in einen Hund investieren, bekommen Sie einen tollen, gut erzogenen Begleiter, auf den Sie sich verlassen können und der Sie überall hin begleiten wird.

Denken Sie bitte daran, dass der Labrador ein Arbeitshund ist – auch ein erwachsener Hund braucht tägliche ausgedehnte Spaziergänge, soziale Kontakte mit anderen Vierbeinern und sehr gerne einen „Job“ als Apportierhund, jagdlicher Begleiter oder z.B. als Assistenz-oder  Schulhund…. Auch die Fährtenarbeit eignet sich sehr gut, wenn Labi und Besitzer Spaß daran haben.

 

Sollten Sie sich für einen Vierbeiner aus unserer LIFE IS LIFE Zucht interessieren, kontaktieren sie uns gerne telefonsich.

 

Weitere im FCI / VDH gezüchtete Labradore finden sie im LCD (Labrador Club Deutschland) und im DRC (Deutscher Retriever Club).
Bitte kaufen sie keine „Wühltischwelpen“ z.B. bei ebay. Sie sind auf der Suche nach einem vierbeinigen Familienmitglied und dabei ist größtmögliche Sorgfalt geboten. Der LCD und der DRC sind dem VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) angeschlossen und unterliegen sehr strengen Zuchtvorgaben.